Gemälde Franz Hochecker „Weite, romantische Rheinlandschaft“

9.000,00  --- zzgl. 22%

Vorrätig

Beschreibung

Gemälde Franz Hochecker
1730 Frankfurt – 1782 Frankfurt
Landschafts- u. Architekturmaler. Seit 1744
m. d. Schwester d. Malers Christian Georg
Schütz d. Ä. verheiratet. Arbeitete zunächst
i. dessen Werkstatt als Lehrling, später als
Mitarbeiter. Als Probestück entsteht 1760
für den Frankfurter Rat eine Ansicht von
Frankfurt, wofür er das Bürgerrecht erhält.
1767 steht er der Frankfurter Malerzunft, der
sog. Mahler-Gesellschaft vor. Deutlich vom
Einfluss seines Schwagers im Stil und in
der Motivik geprägt.
„Weite, romantische Rheinlandschaft“
Öl/Lwd., 42 x 52 cm
Lit.: AKL Abb. S. 19

Zusätzliche Informationen

Freihandverkauf

Wünschen Sie Versand? Bitte kontaktieren Sie uns: Tel. 069 287733